Dienstag

Back again




Nach zwei Wochen ohne Internet, geschweige denn Fernseher, bin ich mit haufenweise Fotos und einer leichten Bräune wieder zurück.


After two weeks of silence, no internet, no television, I`m back with lots of photos and nice suntan!

Kommentare:

  1. gebräunt wie der tolle zimtschneckenkuchen? da du nun wieder da bist, wage ich nach dem rezept zu fragen :) habe mich irgendwann hierhin verirrt und mag es sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön das du dich hierhin verirrt hast :) natürlich verrate ich auch mein zimtschneckenrezept, welches ich nach Cynthia Barcomi backe.
      ( http://www.amazon.de/Cynthia-Barcomis-Backbuch-Barcomi/dp/3442391180/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1338409810&sr=8-1)

      Löschen
  2. endlich!!! hab schon paar mal vorbeigeschaut und da gabs nichts neues :( ich muss gestehen, dass mir deine sachen ganz schön gefehlt haben...wobei ich mir dann halt immer die "alten" sachen nochmal angeschaut hab ;)

    und das rezept will ich bitte auch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry, aber jetzt kommen wieder regelmäßig viele schöne dinge....:)
      .....und natürlich das rezept!

      Löschen
  3. :::::::::ZIMTSCHNECKEN::::::::

    Zutaten für 1 Springform (26 cm):

    Teig:
    125g Kartoffeln
    60g weiche Butter
    1 großes Ei
    125ml Milch (Zimmertemperatur)
    125ml Buttermilch (Zimmertemperatur)

    1 Würfel (21g) frische Hefe
    650g Mehl
    50g Zucker
    Salz

    Die Füllung mache ich immer nach Gefühl, aber die Angaben sollten ungefähr hinkommen:
    Ca. 3 EL dunkler Zuckerrübensirup
    Ca. 80g Butter
    Ca. 2 EL Zimt
    Ca. 5 EL Zucker
    Ca. 125g Walnüsse

    Also, … für den Teig erst die Kartoffeln schälen, weich kochen und anschließend mit einer Gabel zerdrücken.
    Die weiche Butter hinzufügen, solange die Kartoffeln noch warm sind. Ei, Milch, Buttermilch und Hefe hinzugeben und gut vermischen.
    Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die Kartoffelmischung zugeben und mit den Knethaken des Mixers gut verrühren. Den Hefeteig mit den Händen weitere 5 Minuten ordentlich durchkneten, bis er glatt ist.
    In einer, mit einem feuchten Geschirrtuch abgedeckten Schüssel, den Teig 1h gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
    Nun zu der Füllung….. die mache ich immer „frei Hand“, manchmal auch mit Mohn! In diesem Fall habe ich den Sirup und die Butter zusammen in der Mikrowelle geschmolzen, Zucker und Zimt vermischt, alles auf dem ausgerollten Teig gleichmäßig verteilt und die Walnüsse über den Teig verstreut.(der Teig sollte am besten ca. 2 cm dick zu einem Rechteck ca. 35 x 30 cm ausgerollt sein).
    Die Springform einfetten. Den Teig gleichmäßig und fest aufrollen und mit einem scharfen Messer in 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Dicht nebeneinander in die Form legen, so dass der Platz gerade so für alle Scheiben ausreicht.
    Zimtschnecken im Backofen (E-Herd 190°C/ Umluft 165 °C) ca. 30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Danach noch 10min. ruhen lassen und vernaschen!

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. gern : ) die kartoffeln machen tatsächlich den großen unterschied, die schnecken sind viel fluffiger als die "gewöhnlichen"! viel spaß beim ausprobieren.

      Löschen